Reiner Wertstoff Recycling GmbH - 86874 Tussenhausen

Projekt SmartPowerFlow

Im Projekt Smart Power Flow erprobt die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) den Einsatz eines großen Batteriespeichers in einem lokalen Niederspannungsnetz. Der Ortsspeicher soll das regionale Verteilnetz unterstützen und entlasten.

Für den Batteriespeicher haben wir, die Reiner Wertstoff Recycling GmbH den Platz auf unserem Firmengelände zu Verfügung gestellt.

 

Batteriespeicherprojekt „SmartPowerFlow“

 

Einführung - Warum Speicher

Die Stromnetze unterliegen insbesondere durch die beschlossene Energiewende einer beschleunigten Umstrukturierung. Es vollzieht sich ein Wandel, der weg von der zentralen Energieerzeugung durch Großkraftwerke hin zu einer dezentralen Energieerzeugung durch erneuerbare Energien (z.B. Photovoltaik, Windenergie) führt. Bedingt durch die stark schwankende Einspeisung der regenerativen Energiequellen wird es zunehmend unerlässlich, elektrische Energie zu speichern, um dadurch die Netze vor der drohenden Überlastung zu bewahren. Aus diesem Grund wächst das Interesse an Speicherlösungen, die in der Niederspannungsebene das Stromnetz entlasten können. Speichersysteme werden zukünftig einen aktiven und wichtigen Beitrag zur Integration erneuerbarer Energien leisten.

 

Projektziel und Projektpartner

Das Verbundprojekt "SmartPowerFlow" soll den praktischen Betrieb eines Großspeichers im Stromnetz demonstrieren. Als Speichertechnologie kommt hierbei die sog. Redox-Flow-Batterie zum Einsatz. Darüber hinaus wird eine speziell für diese Anwendung entwickelte Leistungselektronik eingesetzt.

Ziel des Projekts ist die Demonstration eines Großspeichers im Netzeinsatz. Mit dessen Hilfe soll gezeigt werden, dass Speichersysteme das Stromnetz entlasten können und dadurch die Integration von erneuerbaren Energien gefördert werden kann.

Folgende Firmen und Institutionen sind an diesem Projekt beteiligt:

  • Reiner Lemoine Institut (Projektleitung - Koordination)

  • Younicos (Regelung der Batterie – Batteriemanagementsystem)

  • SMA Solar Technology (Leistungselektronik)

  • LEW Verteilnetz GmbH (Netzgebiet, Betrieb des Speichers)

 

Funktionsweise des Speichers

Im Projekt „SmartPowerFlow“ wird ein sog. Vanadium-Redox-Flow-Speicher eingesetzt. Diese eingesetzte Speichertechnologie wird als Flussspeicher bezeichnet, da die Energie der Batterie in einer flüssigen Lösung vorliegt. Dabei wird der flüssige Energieträger in zwei Tanks gespeichert. Der Energieträger besteht aus in Schwefelsäure gelöstem Vanadium. Beim Betrieb der Redox-Flow-Batterie wird der Energieträger mit Hilfe von Pumpen aus den Tanks durch die Einzelzellen gepumpt. Abhängig von der anliegenden Spannung werden die Energieträger entweder aufgeladen oder entladen. Dabei stellt der Wechselrichter die Verbindung zum Netz dar. Nachfolgend ist eine schematische Darstellung einer Redox-Flow-Batterie mit den entsprechenden chemischen und elektrischen Abläufen abgebildet.

Projekt SmartPowerFlow 

Technische Daten des Speichers:

Hersteller: Cellstrom GmbH

Speichertyp: Vanadium-Redox-Flow Speicher

Nennleistung: 200 kW

Energieinhalt: 400 kWh

Wirkungsgrad: 75 %

Abmessungen: 6,0 x 2,5 x 5,8 m

Gewicht: 60 t

 

Vorteil der Speichertechnologie:

  • Einfacher Aufbau

  • wartungsarm

  • Hohe Zyklenfestigkeit (kann beliebig oft be- und entladen werden)

  • Unempfindlich gegenüber Tiefentladung

  • Flüssiger Energieträger unterliegt keiner Alterung

  • Nicht brennbar oder explosiv

Anschrift

Reiner Wertstoff Recycling GmbH

Ramminger Straße 5

86874 Tussenhausen

 

>> email

 

Tel:  08268/90800-0

Fax: 08268/90800-5

Copyright © 2015. - Reiner Wertstoff Recycling GmbH - Ramminger Straße 5 - 86874 Tussenhausen - All Rights Reserved.